Schäden an Abwassersystemen

An Abwassernetzen sind die häufigsten Probleme Zusetzungen, Wasseraustritte und Geruchsbildung.

Während Trinkwassernetze zumeist von Kalkstein und Korrosionsprodukten verschlossen werden, weisen Abwasserleitungen oft starke Urinsteinbildung auf und werden durch all das verstopft, was mit dem Wasser zusammen "entsorgt" wird.

Zu geringe Rohrquerschnitte und Neigungswinkel oder fehlerhafte Siphons als Baumängel machen sich zumeist noch in der Gewährleistungszeit bemerkbar und sollten deshalb unbedingt verfolgt werden. In älteren Immobilien sind chronisch zugesetzte Abwasserleitungen häufig ein Indiz für falsches Nutzungsverhalten oder eine gestörte Mikroflora in den Rohren. Diese kann beispielsweise durch den übermäßigen Einsatz von desinfizierenden Reinigungsmitteln degenerieren. Dadurch wird der natürliche Abbau von Einlagerungen reduziert und es können üble Gerüche auftreten.

Da Abwasserleitungen drucklos sind, werden Aussickerungen häufig erst erkannt, wenn Wasser von der Kellerdecke tropft oder Wände feucht werden. Dann sind auch die Schächte bereits stark durchfeuchtet, was Außenkorrosion an allen metallischen Bauteilen und Netzen zur Folge haben kann.

An welchen Stellen der Netze Schäden an den Abwassernetzen bevorzugt auftreten, hängt unter anderem vom Rohrmaterial ab. Bei gealterte Eternitrohre kann der Faserzement großflächig so geschädigt sein, dass er seine dichtende Funktion verliert. An alten Gussleitungen tritt Wasser häufig an Muffen, versprödetem Kitt oder an den Bogen im Übergang von der Fall- zur Sammelleitungen im Keller auf.

An den ungedämmten Abwasserleitungen lassen sich die Schadensbilder häufig schon durch Sichtprüfungen genauer bestimmen, etwa wenn an Gussleitungen außen Rostausblühungen zu erkennen sind oder wenn die Struktur von Faserzement angegriffen ist. Auch endoskopische Verfahren werden zur Schadensbestimmung an Abwassernetzen oft erfolgreich eingesetzt.

Wassernetz Analytik GmbH
Aschauer Straße 16a
D-83233 Bernau am Chiemsee
Tel. +49 (0) 80 51 - 96 57 01 - 0
Fax +49 (0) 80 51 - 96 57 01 - 10
info@wasser-netz.com

© 2020    Wassernetz-Analytik GmbH